Jugendhaus Blaupause wird digital


Von Anja Meyer

Von den veränderten Umständen lässt sich das Jugendhaus Blaupause in Neuenhagen bei Berlin keinesfalls unterkriegen – ganz im Gegenteil.

Der Leiter des Jugendhauses Philip Schmidt und sein Team aus BFDlerin Irene (Incomerin aus Spanien) und FSJler digital Theo sprudeln vor innovativer Kreativität, um das sonst vor Ort stattfindende Angebot für die Jugendlichen auch während der Coronakrise realisieren zu können. Also alles beim alten? Quasi – nur eben natürlich ohne persönlichen Kontakt und mit ganz viel Digitalkompetenz!

So dreht das Team amüsante Videos rund um das Thema Corona oder ruft zu spannenden Challenges auf. Ganz vorne mit dabei und sehr beliebt: digitale FIFA-Fußballturniere oder Cup-Werfen. Auf dem neuen YouTube-Channel sind dazu Videos entstanden, um mit den Jugendlichen in Kontakt zu bleiben, die jetzt zuhause bleiben müssen. Ein Highlight ist außerdem das wöchentliche Rezept-Tutorial. Unter dem verheißungsvollen Titel „Mampf am Mittwoch“ gibt es leckere, schnell kochbare Gerichte zum Nachmachen. Bisher konnten die Jugendlichen beispielsweise verfolgen, wie schnell sich eine köstliche Quiche zubereiten lässt.

Schauen Sie doch gleich mal auf Instagram und Facebook vorbei und lasen Sie ein Like da! Dort finden auch alle aktuellen Videos und weitere digitale Termine. Ergänzend zum digitalen Angebot über Social Media haben die Pädagog*innen der Blaupause einen Newsletter erstellt, in dem über die Angebote in besonderen Zeiten berichtet und zum Mitmachen aufgerufen wird.

 

<< zurück zur Artikelübersicht