Hefeteig selbermachen
Rezeptideen für Kinder

Hefeteig selbermachen

Rezeptideen für Kinder


Pizza oder Brötchen, Zimtschnecken, Osterzopf oder Weckmann, Buchteln oder Hefeklöße - viele Leckereien werden aus Hefeteig gezaubert. Diesen frisch herzustellen, ist gar nicht schwer, erfordert lediglich ein bisschen Zeit für die Vorbereitung und geduldiges Kneten.

Osterhasen backen

Das wird gebraucht:

Für den Hefeteig

  •     einen halben Würfel frische Hefe
  •     250 Milliliter lauwarm erhitzte Milch
  •     1 Teelöffel Zucker
  •     500 Gramm Weizenmehl
  •     70 Gramm Zucker
  •     1 Ei
  •     70 Gramm weiche Butter
  •     1 Prise Salz

Zum Fertigstellen

  •     1 Eigelb
  •     1 Esslöffel Milch
  •     Rosinen und Mandelstifte zum Verzieren

Und so wird es gemacht:

  1. Die Hefe bröseln Sie zuerst in die lauwarme Milch. Lauwarm bedeutet Körpertemperatur, also um die 37 Grad. Sollte die Milch zu heiß geworden sein, lassen Sie sie unbedingt etwas abkühlen. Geben Sie anschließend Zucker dazu. Alles wird nun langsam umgerührt, bis sich Hefe und Zucker vollständig aufgelöst haben.
     
  2. Jetzt füllen Sie das abgewogene Mehl in eine Schüssel und formen in der Mitte eine Mulde. In die wird die lauwarme Hefe-Milch-Mischung gegossen und mit dem restlichen Zucker aufgefüllt. Nun heißt es gut vermischen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Anschließend ruht der Teig für 15 Minuten in der mit einem Tuch bedeckten Schüssel. Danach geben Sie Ei, Butter und Salz hinzu, vermischt alles gut miteinander und knetet den Teig gut durch bis er glatt ist. Falls er noch etwas an den Händen kleben sollte, geben Sie einfach etwas Mehl hinzu. Dem Kneten sollten Sie genügend Zeit widmen, damit er später gut aufgeht. Anschließend ruht der Teig weitere 50 bis 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort. Ob der Teig richtig aufgegangen ist, erkennen Sie daran, dass er sein Volumen fast verdoppelt hat.  
     
  3. Nun ist das Formen des Hasen dran. Dazu kneten Sie den Teig noch einmal kräftig durch und nehmen dann etwas Teig ab. Formen Sie daraus vier Teigkugeln: eine große für den Körper, eine mittlere für den Kopf und zwei kleine für die Ohren. Beginnen Sie am besten mit dem Körper und rollen Sie die Teigkugel vorsichtig aus. Mit den Händen lässt sich der Teig noch etwas in Form bringen. Verfahren Sie mit den anderen Teigkugeln genauso und fügen Sie zum Schluss alle vier Teile zu einem Hasen zusammen. Achten Sie darauf, die Teile vorsichtig aneinanderzudrücken, damit sie gut miteinander verbunden sind und der Osterhase später nicht kopflos aus dem Ofen kommt. 
     
  4. Die Hefeteig-Hasen legen Sie nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, bestreichen sie mit einer Mischung aus Eigelb und Milch und dekorieren sie mit Rosinen und Mandeln. Anschließend können die Osterhasen in den auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen. Nach etwa 20 Minuten Backzeit (je nach Herd) sind sie goldbraun. Ofenfrisch sind die Osterhasen übrigens besonders lecker - guten Appetit!