IB einer der besten Arbeitgeber für Frauen

Brigitte-Arbeitgeberstudie untersuchte Vereinbarkeit von Familie und Frauen in Führungspositionen


Frankfurt am Main - Der Internationale Bund (IB) wurde von der Zeitschrift „Brigitte“ bereits zum dritten Mal als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands für Frauen ausgezeichnet. „Brigitte“ hatte gemeinsam mit der Agentur Territory eine breit angelegte Studie organisiert: Zwischen März und Mai 2022 wurden dafür bundesweit zahlreiche Personalabteilungen und Geschäftsführungen von Firmen befragt.

Zu den relevanten Kriterien zählten unter anderem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Flexibilität bei den Arbeitszeiten, von Unternehmen getroffene Maßnahmen zur Karriereförderung, der Anteil von Frauen in Führungspositionen sowie der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung.

Hoher Frauenanteil unter den Beschäftigten des IB

Im IB gibt es einen hohen Anteil von Frauen unter den Beschäftigten. Davon besetzen viele auch Führungspositionen, so gibt es zum Beispiel zahlreiche Geschäftsführerinnen sowie Abteilungs- und Einrichtungsleiterinnen. Auch im zurzeit dreiköpfigen Vorstand sitzt mit Karola Becker eine Frau. Vom 1. Oktober an erhält der Vorstand mit Janine Krohe ein weiteres weibliches Mitglied. Bis Ende September ist sie noch Geschäftsführerin des Ressorts Finanzen/Rechnungswesen/Controlling beim IB.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des IB. „Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Mitarbeiterinnen zu fördern und ein attraktiver Arbeitgeber besonders für Frauen zu sein. Natürlich aber auch für Männer. Der Internationale Bund steht für die Gleichstellung aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Herkunft oder Religion.“

Aktuelle Stellenangebote in Berlin und Brandenburg gibt es hier.


IB - Anja Meyer
Anja Meyer

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 030 629017 -86 / -83
E-Mail: presse-bb@ib.de