Neue Kita in Treptow geplant

IB und degewo realisieren interkulturelle Kindertagesstätte


Grundsteinlegung der geplanten IB-Kita in Treptow

Grundsteinlegung der geplanten IB-Kita in Treptow (v.l.n.r.): Niels Spellbrink (Geschäftsführer IB Berlin-Brandenburg gGmbH), Karlheinz Nolte (Vorsitzender des Berliner Beirats für Familienfragen), Konrad Tack (Geschäftsführer der Stiftung Arbeit für Behinderte), Gisela Sdorra (Gisela-Sdorra-Stiftung für notleidende Kinder und Behinderte), Karola Becker (Vorständin Internationaler Bund e.V.), Kirsten Schultz (IB-Regionalleiterin in Berlin), Peter Hermanns (Leiter der IB-Gemeinschaftsunterkunft Alfred-Randt-Straße) Foto: IB Berlin-Brandenburg / Hans Scherhaufer

Berlin – Bis Anfang 2020 entstehen an der Schönefelder Chaussee / Ecke Wegedornstraße in Altglienicke insgesamt 164 Wohnungen, ein Nachbarschaftscafé und eine interkulturelle Kita mit 110 Betreuungsplätzen. Am 25. Oktober fand die Grundsteinlegung der Kindertagesstätte mit dem Träger IB Berlin-Brandenburg gGmbH, dem Bauherrn degewo AG und Stifterin Gisela Sdorra statt, die das Projekt mit einer Spende großzügig unterstützt.

Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück in Altglienicke baut das Wohnungsbauunternehmen degewo aktuell ein Wohnquartier mit 164 Wohnungen – die Hälfte davon sozial gefördert. Bestandteil des neuen Wohngebiets ist die interkulturelle Kindertagesstätte des Internationalen Bundes (IB) Berlin-Brandenburg, der nach Fertigstellung 110 Betreuungsplätze für Kinder von 1-6 Jahren in zwei Gebäuden anbieten wird. Der Fokus der behindertengerecht gebauten Einrichtung liegt auf Inklusion und sprachlicher Förderung von Kindern unterschiedlicher Herkunft.

„Unsere neue Kita leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration“, sagt Niels Spellbrink, Geschäftsführer des IB Berlin-Brandenburg. „Wir sind stolz, uns mit unseren langjährigen Kompetenzen in der Kindertagesbetreuung einbringen zu können.“ In Berlin und Brandenburg betreut der Internationale Bund (IB) zurzeit mehr als 2.600 Kinder in 22 Kindertagesstätten und Horteinrichtungen.

degewo Vorstandsmitglied Sandra Wehrmann: „Neben der dringend benötigten Bereitstellung von Wohnraum schaffen wir auch die damit verbundene erforderliche Infrastruktur. Auch die Nachbarschaft wird von der Aufwertung des Quartiers und den neuen Infrastruktur- und Gemeinschaftseinrichtungen profitieren. Ich freue mich, dass wir mit dem Internationalen Bund einen kompetenten Kooperationspartner für den Betrieb der Kita gewinnen konnten.“

Unterstützt wird die Kindertagesstätte von der Berliner Gisela-SdorraStiftung für notleidende Kinder und Behinderte. „Dank der großzügigen Spende von Frau Sdorra können wir die Kita und die geplanten Jugendgemeinschaftsräume nach modernsten Standards ausstatten“, erklärt IB-Regionalleiterin Kirsten Schultz.

Am 1. Oktober 2018 erhielt Gisela Sdorra für ihr Engagement für das Gemeinwohl den Verdienstorden des Landes Berlin – überreicht durch den regierenden Bürgermeister Michael Müller. Mit ihrer Stiftung unterstützt Gisela Sdorra seit 20 Jahren bedürftige Kinder und Menschen mit Behinderung bei der finanziellen Sicherung ihres Lebensunterhalts, bei Ausbildung und Studium sowie bei therapeutischen Maßnahmen.


Sie wünschen persönlichen Kontakt?

Kontaktieren Sie uns!

IB Berlin-Brandenburg gGmbH

Anja Meyer
Pressesprecherin

Rigaer Str. 44
10247 Berlin
Tel.: +49 30 629017-86
Fax.: +49 30 629017-39
eMail: Presse-BB@ib.de