Kinder kochten für Kältehilfe

Zur Verabschiedung unserer Kältehilfestation für wohnungslose Menschen in Berlin-Dahlem kochten Kinder aus dem Übergangswohnheim Marienfelder Allee für die Bewohner*innen. Die seit 15. November 2017 vom IB betriebene Notunterkunft war bis zum Osterwochenende geöffnet und wurde planmäßig am 5. April 2018 dank der Hilfe zahlreicher IB-Mitarbeitenden geschlossen.


Von Bert Bobock

Die Berliner Kältehilfe ist ein in Deutschland einmaliges Programm, immer von November bis März, das im Jahr 1989 von den Berliner Kirchengemeinden, den Wohlfahrtsverbänden und von der Senatsverwaltung ins Leben gerufen wurde, um auf der Straße lebenden Menschen eine unbürokratische Übernachtungsmöglichkeit während der kalten Jahreszeit anzubieten. Die Menschen werden in den kalten Monaten bei Bedarf täglich vom Kältebus im gesamten Stadtgebiet abgeholt und in die Übernachtungseinrichtungen gefahren. Bis zu 30 Personen pro Nacht konnten täglich in der IB-Einrichtung in der Königin-Luise-Straße 98 übernachten, bekamen eine warme Mahlzeit und ein Frühstück. Der IB organisierte diese Notübernachtungsmöglichkeit zum zweiten Mal in der Geschichte seiner über 25-jährigen Berliner Wohnungslosenhilfe.

Zur Verabschiedung der Kältehilfestation bereiteten Ward (12), Merry (13) und Simaf (11) aus dem Übergangswohnheim der Marienfelder Allee einen so genannten „Hoch Poch“, ein traditionelles Eintopfgericht mit viel Gemüse für die Bewohner*innen vor. Die Kinder wurden dabei begleitet vom Kinder- und Jugendbetreuer der Marienfelder Allee, Simon Höhler, sowie Sozialarbeiterinnen und den ehrenamtlich Beschäftigten in der Einrichtung.

Der Besuch aus Marienfelde war jedoch nicht der einzige innerbetriebliche Austausch: Zahlreiche Mitarbeitende der beruflichen Bildung unterstützten das Angebot ehrenamtlich, für die tägliche warme Mahlzeit sorgten die Auszubildenden der Ausbildungsküche der Neuköllnischen Allee, Geldspenden aus dem Verwaltungszentrum in der Rigaer Straße ermöglichten den Kauf von Verbandsmaterialien und Süßigkeiten zu Weihnachten.