Kältehilfe für obdachlose Menschen

IB eröffnet am 1. November Notunterkunft mit 30 Plätzen in Berlin-Wannsee


Berlin – In der kommenden Wintersaison engagiert sich der Internationale Bund (IB) wieder im Rahmen der Berliner Kältehilfe und eröffnet am 1. November 2019 eine Notunterkunft in Berlin-Wannsee – die aktuell einzige im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Insgesamt 30 Übernachtungsplätze stehen für Menschen ohne Obdach bereit. Um die Unterkunft gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einzurichten, lädt der IB am 29. Oktober zu einem Social Day ein.

In der Bergstraße 4 in Berlin-Wannsee finden obdachlose Frauen und Männer vom 1. November 2019 bis 31. März 2020 täglich einen warmen Platz zum Schlafen. Neben Betten stehen in der Notübernachtung auch Duschen und eine Küche zur Verfügung. Menschen, die hier übernachten, erhalten am Abend eine warme Mahlzeit und morgens ein kleines Frühstück. Sozialarbeiter*innen des IB Berlin-Brandenburg und ehrenamtliche Helfer*innen werden sich um die Übernachtenden kümmern. Die Unterkunft öffnet täglich von 18:30 Uhr bis 7:00 Uhr. Der letzte Einlass ist um 22 Uhr.

In Berlin leben schätzungsweise rund 6.000 bis 8.000 Menschen auf der Straße. Bis Ende des Jahres soll es im Rahmen der Kältehilfe rund 1.100 Notübernachtungsplätze in ganz Berlin geben. Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sind es aktuell 30, die der IB Berlin-Brandenburg im Auftrag des Bezirksamtes anbietet.

Social Day am 29. Oktober
Zum Auftakt der Kältehilfe veranstaltet der IB Berlin-Brandenburg in diesem Jahr wieder einen Social Day. Am Dienstag, den 29. Oktober 2019, treffen sich Mitarbeitende des IB und alle, die die Kältehilfe unterstützen wollen, von 9 bis 16 Uhr in der Bergstraße 4, um die Notunterkunft einzurichten. Beim Möbel aufstellen, Betten beziehen, Geschirr einräumen und Lebensmittel sortieren, ist jede helfende Hand willkommen.

Spenden für die Notunterkunft
Ebenso sind Sachspenden willkommen. Für die Dauer der Kältehilfe werden warme Kleidung für Männer und Frauen, Seife, Duschgel, Shampoo, Toilettenpapier und Hygieneartikel sowie haltbare Lebensmittel wie Dosensuppen, Kaffee und Tee benötigt.
Wer in der Notunterkunft des Internationalen Bundes helfen will, Kleidung oder Lebensmittel spenden möchte, kann sich per E-Mail melden: kaeltehilfe-berlin@ib.de.
 

Weitere Informationen
www.ib-berlin.de/kaeltehilfe
 


IB - Anja Meyer
Anja Meyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 030 629017-86
E-Mail: Presse-BB@ib.de