Seifenblasen selbermachen
Bastelidee für Kinder und Eltern

Seifenblasen selbst herstellen

Bastelidee für Kinder und Eltern


Eltern kennen es zur Genüge: Kaum haben die Kleinen die Seifenblasen in den Händen, gibt es auch schon Tränen, weil die Flasche aus Versehen umgekippt ist. Damit aus dem kleinen Missgeschick kein Drama wird, können Sie mit selbstgemachten Seifenblasen schnell für Ersatz sorgen.

Jede*r hat es vermutlich schon einmal ausprobiert und Spülmittel oder Flüssigseife mit Wasser gemischt, um neue Seifenblasenlösung herzustellen. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Es sind nämlich noch andere Zutaten nötig, damit große, schillernde Seifenblasen entstehen. Wir stellen drei Varianten vor.

Kind mit Seifenblasen

Variante 1: Seifenblasen mit Glycerin

Ein gängiges Rezept ist, Seifenblasenlauge mit Glycerin herzustellen. Dieses erhält man in der Apotheke. 100 Milliliter kosten zwischen 3 und 4 Euro. Das Problematische an Glycerin: Es wird aus Erdöl oder Palmöl hergestellt. In beiden Fällen ist die Gewinnung der Rohstoffe umweltschädlich. Deshalb empfiehlt es sich, Alternativen auszuprobieren.

Und so wird es gemacht:
250 g Zucker + 500 ml Wasser mischen.
500 ml Wasser + 500 ml Spülmittel mischen.
Beide Flüssigkeiten miteinander vermischen.
Anschließend 40 ml Glycerin  zugeben.
Nochmals 2 l Wasser zugeben.
Ein paar Stunden stehen lassen.

Variante 2: Seifenblasen mit Maissirup

Maissirup oder auch Isoglucose ist ein Zuckersirup, der aus Mais oder auch Weizenstärke hergestellt wird. Der Sirup ist in Drogerien, Supermärkten und Bioläden erhältlich.

Und so wird es gemacht:
300 ml destilliertes Wasser werden mit 90 ml Spülmittel und 40 ml Maissirup (Isoglucose) gemischt. Die angerührte Seifenlauge muss nun mindestens eine Stunde ruhen. Anschließend wird die Seifenblasenlösung noch einmal durchgerührt; dann kann es losgehen.

Variante 3: Seifenblasen mit Öl

Wer aus Umweltgründen auf Glycerin verzichten will und keinen Maissirup zur Hand hat, kann die Seifenblasenlösung auch mit Öl anmischen. Am besten eignet sich hierfür normales Speiseöl, zum Beispiel Sonnenblumenöl.

Und so wird es gemacht:
250 ml lauwarmes Wasser in einen großen Topf gießen und unter Rühren das 4 EL Spülmittel hinzugeben, bis es sich aufgelöst hat. Die Lösung muss für etwa 10 Minuten ziehen. Zum Schluss geben Sie noch 2 bis 4 Tropfen pflanzliches Speiseöl hinzu -fertig!

Mehr Bastelideen

Selbstgemachte Knetseife

 

Fingerfarben selbst anmischen