Wald-Memory basteln
Kreatividee für Kinder

Wald-Memory aus Naturmaterialien basteln

Kreatividee für Kinder und Familien


Wald, Park oder Wiese bieten nicht nur fantastischen Raum zum Spielen und Toben, sondern auch viele Materialien zum Sammeln und Basteln. Blätter, Kastanien, Eicheln, Blüten, Steine, leere Schneckenhäuser, Federn, Gräser und vieles mehr eignen sich auch hervorragend für ein ganz besonderes Wald-Memory.

Und so wird es gemacht:

  1. Suchen Sie mit gemeinsam einen schönen Platz, zum Beispiel unter einem großen Baum oder in einer Lichtung und breiten Sie eine Decke auf dem Boden aus. Nun starten die Kinder ihre Entdeckungsreise und suchen verschiedene Materialien und Dinge aus der Natur. Sicher finden die Kinder verschiedene Blätter, Stöckchen, Steine usw. und lege sie auf die Decke.
     
  2. Schauen Sie sich nun die verschiedenen Fundstücke an und sprechen Sie darüber, was das ist oder sein könnte. Haben die Kinder auch etwas Ungewöhnliches gefunden? Bedecken Sie dann die ausgelegten Materialien mit dem Laken oder Tuch und bitten Sie die Gruppe, nochmals auszuströmen, um jeweils ein zweites Stück der Materialien zu suchen. An wie viele Dinge können sich die Kinder erinnern? Zu welchen Materialien finden sie tatsächlich ein weiteres Stück, um daraus ein Paar zu bilden? Wenn die Kinder noch sehr klein sind, sollten Sie darauf achten, dass die Materialauswahl nicht zu groß wird. Es bietet sich ebenso an, bei großer Ausbeute auf das Zudecken der Materialien zu verzichten.
     
  3. Um das Memory-Spiel zu bewahren, könnten Sie die gesammelten Dinge aus der Natur fotografieren, die Fotos doppelt ausdrucken und damit ein dauerhaftes Spiel für die Kita herstellen. Die Kinder haben bestimmt viel Spaß daran, an verregneten oder zu kalten Tagen mit ihrem selbst hergestellten Wald-Memory zu spielen. Können sich die Kinder noch an ihre eigenen Fundstücke erinnern?
     

Quelle: Haus der kleinen Forscher / NABU Naturschutzjugend


Mehr Bastelideen

Balance-Board bauen

 

Selbstgemachte Knetseife